Galvanotherapie: Die alternative Therapiebehandlung

„Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen:
I
n der ersten wird es lächerlich gemacht.
In der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich.“
 
Arthur Schopenhauer
22.2.1788 - 21.9.1860
deutscher Philosoph
 
Anmerkung: Gilt uneingeschränkt auch für Neuerungen, neue Entwicklungen bzw. Denkweisen.
 
Nehmen Sie sich ein wenig Zeit, um sich über die Galvanotherapie in der Naturheilpraxis Martina Kondritz zu informieren. Auf diesen Seiten finden Sie alles, was Sie über BET/ECT- und Galvanotherapie zur Behandlung wissen müssen. Sollten Sie dennoch Fragen haben, rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir eine E-Mail. Gerne begrüße ich Sie auch in meiner Naturheilpraxis in Pulheim-Brauweiler.

Vorwort

Der Pariser Hautarzt F.J. Darier (1856-1938) berichtete über die Behandlung durch perkutane Nadelelektroden und Strom von einigen mA.
Empirische Studien mit wiederentdeckten und weiterentwickelten Therapiemöglichkeiten sowie vollkommen neu entwickelten Geräten, können heute als der humanere Weg der Behandlung angesehen werden. Der wissenschaftlichen Zusammenarbeit von Physikern, Medizinern und alternative Therapeuten ist es zu verdanken, daß heute mittels elektrischer, respektive elektro-chemischer Therapie, der Krankheitsverlauf bei schweren chronischen Erkrankungen anders verlaufen kann.

Die Therapie ist nicht zu verwechseln mit der Hyperthermie oder anderen Formen der Elektrotherapie! Durch die Pionierarbeit von Dr. Rudolf Pekar Bad Ischl, der seit Anfang der siebziger Jahre die Methodik der Galvano Methode verfeinerte und durch die Veröffentlichung seiner Erfahrungen, sowie schwedische, österreichische und US-amerikanische Forschungsarbeiten ist man heute in der Lage, eine Therapie mit galvanischen Strömen erfolgreich durchzuführen.
Zur Zeit wird die Perkutane - Elektro - Therapie in Deutschland, Österreich, Dänemark, Italien, Rußland, Schweiz, Spanien und China mit Erfolg angewendet.

Es handelt sich hier um komplexe elektrische Abläufe im Stoffwechsel des Organismus, bzw. der Zellen, mit starker Wirkung auf Bioelektrische Felder. Jedes Geschehen im Körper sind also Störungen des biologischen Gleichgewichtes (siehe z.B. EEG, EKG usw.).
Disharmonische Eigenströme und elektrische Störimpulse bilden die eigentliche Ursache von körperlichen Gebrechen. Veränderungen der elektrischen Zellresonanz führen zur Destruktion des dynamischen Zustandes des Gewebes. Werden Zellen der Gewebestruktur "umgepolt" oder die Stromstärke verringert - also der Ionenstrom gehemmt - können die Zellen ihre Funktion nicht mehr voll ausführen.